Genau wie andere Websites verwenden auch wir Cookies (und ähnliche Technologien), um Ihren Besuch auf unserer Website einfacher und persönlicher zu gestalten. Darüber hinaus sind wir und Dritte in der Lage, unsere Anzeigen Ihren Interessen anzupassen und Sie können Informationen über soziale Medien teilen. Durch die weitere Nutzung unserer Website stimmen Sie dem zu.

 

DRUCKGUSS VERCHROMEN

Wir sind spezialisiert auf die Verchromung und Restaurierung von Druckguss und Aluminium.

Wir können Druckguss teile bis zu einer Länge von 1,2 m verchromen.

Die Verchromung von Druckguss ist sehr schwierig. 50 bis 60 % misslingt mindestens 1 Mal. Dadurch kann die Lieferzeit sehr lang sein. Denken Sie an Lieferzeiten von mehr als 3 Monaten. Auch die Verchromung von Druckguss ist sehr teuer.

Was ist Druckguss?

Druckguss oder Zamak (auch: Zamac oder Potmetal) ist ein Warenzeichen für eine Gruppe von Legierungen mit Zink als Hauptbestandteil. Die Legierungen haben einen relativ niedrigen Schmelzpunkt und lassen sich gut gießen, die Hauptbestandteile sind Zink und Aluminium mit geringen Anteilen an Magnesium und Kupfer. Der Name leitet sich aus den Anfangsbuchstaben der deutschen Namen der Metalle ab, aus denen der Werkstoff besteht: Zink, Aluminium, MAgnesium, Kupfer.

PROZESS

Alle Druckguss und Aluminium werden zuerst mit einer Kupferschicht versehen. Diese Schicht wird in einem cyanhaltigen Kupferbad aufgetragen. Cyanhaltige Kupferbäder finden auch dort Anwendung, wo Grundwerkstoffe schwer zu behandeln sind (z. B. Zinklegierungen). Es wird hier als eine Art Klebeschicht verwendet. Es stellt sicher, dass weitere Behandlungen das Grundmaterial nicht angreifen und eine ausreichende Haftung der verschiedenen Schichten (meist Nickel und Chrom) gegeben ist. Cyanidisches Kupfer hat eine ausgezeichnete Dispersion, aber keinen wirklichen Glanz und schon gar keine Polsterung.

Leider hat Druckguss die unangenehme Eigenschaft, dass es Luftblasen enthält. Diese können während der Schleifarbeiten sichtbar werden. Sie können sogar nach dem Verchromen sichtbar sein. Dies können wir nicht verhindern. Dies ist einfach die Eigenschaft des Materials.

Die Reihenfolge der Operationen ist wie folgt:

  • Entchromen (durch Strahlen und Schleifen)
  • Schleiffen auf Körnung P800
  • Verkupfern (zyanotisch)
  • Vernickelung
  • Verchromung
 
Habe eine Website von Modual | Cookie-Einstellungen öffnen